Die Kosten der psychotherapeutischen Behandlung werden in der Regel von den privaten Krankenversicherungen und durch die Beihilfe ├╝bernommen. Empfehlenswert ist es, sich m├Âglichst vor Therapieaufnahme ├╝ber die Regelung der Kosten├╝bernahme bei Ihrer Krankenversicherung zu informieren.

Im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung gibt es eine Bedingung unter der das sog. zum Tragen kommen kann. Ich unterst├╝tze Sie gern bei der Beantragung der Kostenerstattung bei Ihrer Krankenkasse.

Selbstverst├Ąndlich haben Sie auch die M├Âglichkeit, das Angebot als SelbstzahlerIn in Anspruch zu nehmen. Die Abrechnung erfolgt gem├Ą├č der g├╝ltigen GOP (Geb├╝hrenordnung f├╝r Psychotherapeuten, analog der GO├ä, der Geb├╝hrenordnung f├╝r ├ärzte).
Die Kosten einer Paartherapie werden grunds├Ątzlich nicht von Krankenversicherungen und der Beihilfe ├╝bernommen.
Gern k├Ânnen Sie die Kosten f├╝r Leistungen unverbindlich

Als gesetzlich Krankenversicherte haben Sie einen Rechtsanspruch (┬ž13, Abs. 3 SGB V) auf eine psychotherapeutische Behandlung, die zeitnah und in einer angemessenen (├Ârtlichen) Entfernung stattfindet. Sollte dies aufgrund der Versorgungssituation bei einem Psychotherapeuten, der mit gesetzlichen Kassen abrechnet, nicht m├Âglich sein, dann haben Sie die M├Âglichkeit, im Vorfeld einer Therapieaufnahme die Kostenerstattung f├╝r psychotherapeutische Leistungen in einer Privatpraxis f├╝r Psychotherapie zu beantragen. In begr├╝ndeten Einzelf├Ąllen werden Ihnen dann die entstehenden Kosten bzw. ein Teil der Kosten durch Ihre gesetzliche Krankenkasse erstattet.

Ich unterst├╝tze Sie gern bei der Beantragung der Kostenerstattung bei Ihrer Krankenkasse.