Die Verhaltenstherapie ist ein von allen Krankenkassen anerkanntes Therapieverfahren. Ansatzpunkt der therapeutischen Arbeit ist die Gesamtheit menschlichen Erlebens und Handelns.
Ein Ziel der Verhaltenstherapie ist die Identifizierung und die Veränderung belastender bzw. problematischer

Denk- und
Verhaltensmuster
Gef√ľhle
Empfindungen
wie z.B. Schmerzen
Körperliche Prozesse
wie z.B. Bluthochdruck

Ein weiteres Ziel ist die Identifizierung, Nutzung und der Ausbau Ihrer pers√∂nlichen St√§rken. H√§ufig ist es sinnvoll und hilfreich, gemeinsam den Einfluss fr√ľherer Erfahrungen zu erarbeiten. Eine zentrale therapeutische Methode stellt das Gespr√§ch dar. Bezogen auf die jeweils gegebene spezifische Problemlage k√∂nnen zahlreiche weitere Methoden bzw. Techniken zur Anwendung kommen (z.B. Entspannungsverfahren).